STIMMEN AUS DER GEMEINDE

Mitglieder unserer Gemeinde berichten über ihre Gemeinde.

 

FÜR MICH IST GEMEINDE ...

wie eine funktionierende Familie, in der ich Liebe, Annahme und Bestätigung erfahre.
Mir ist der Austausch mit Menschen wichtig, die auch ihren Glauben leben möchten.
Hier treffe ich Gleichgesinnte, deren Glaubenserfahrungen mir Mut machen.
In der Gemeinde finde ich Orientierungshilfe, mir werden die Aussagen der Bibel erklärt.
Ich freue mich, dass ich hier an Projekten mitarbeite, in denen ich Menschen helfen kann.
In der Gemeinde habe ich die Möglichkeit, eigene Stärken kennen zu lernen und einzusetzen.

Monika P., Justizbeschäftigte

 

ICH GEHE GERNE ZUR GEMEINDE ...

weil ich gerne Lobpreislieder singe und diese dort gesungen werden.
In der Gemeinde ist es möglich, sich mit jungen und alten Menschen zu treffen und zu unterhalten.
Gut ist auch, wenn eine Predigt gehalten wird, die mich berührt und anspricht.
Gemeinde ist voller Überraschungen. Man erfährt manchmal Hilfe von Leuten, von denen man es nicht erwartet.
In der Gemeinde werden Lasten - z.B. Trauer - gemeinsam getragen, genauso wie Freude. Das hilft.

Hartmut P., Elektriker

GEMEINDE IST FÜR MICH ...

- zu Hause sein, nach Hause kommen.
- ein Ort der Geborgenheit, des Lernens für das Leben, des Aufatmens.
- ein Ort, wo ich Gemeinschaft mit anderen erleben und erfahren kann.
- ein Ort, wo Gott mich für bestimmte Aufgaben gebraucht, trotz meiner Unvollkommenheit und Fehler.

Erwin F., Vermögensberater

ICH GEHE ZUR GEMEINDE ...

weil ich mich dort zu Hause fühle.
Gemeinde bedeutet für mich Heimat. Sie ist Grundstein meines Lebens.
Ich brauche sie als Kraftquelle für meine Aufgaben in der Familie, im Beruf sowie Freundes- und Bekanntenkreis.
Beim gemeinsamen Gottesdienst komme ich Gott näher und spüre seine Nähe unmittelbar.

Cordula B., Heilpraktikerin

Zum Seitenanfang